Choose a language
Plan a route here Copy route
Mountain Biking recommended route

Plaisir-Trails am Obersee

· 4 reviews · Mountain Biking
Profile picture of Beat Wirth
Responsible for this content
Beat Wirth 
  • Buchberg - Highline Trail
    / Buchberg - Highline Trail
    Photo: Beat Wirth, Community
  • / Die Linth bei der Grynau
    Photo: Beat Wirth, Community
  • / Strandpromenade Schmerikon
    Photo: Beat Wirth, Community
  • / Chlosterwald - Mooshöchi
    Photo: Beat Wirth, Community
  • / Chlosterwald - Mooshöchi
    Photo: Beat Wirth, Community
  • / Chlosterwald - Jägerstand
    Photo: Beat Wirth, Community
  • / Start und Ziel: Rapperswil
    Photo: Beat Wirth, Community
  • / Pumptrack in Altendorf
    Photo: Beat Wirth, Community
  • / Pumptrack in Schmerikon
    Photo: Beat Wirth, Community
m 600 550 500 450 400 350 40 35 30 25 20 15 10 5 km
Abwechslungsreiche Biketour um den oberen Zürichsee
moderate
Distance 41.4 km
3:30 h
500 m
500 m
Die Runde um den Obersee verbindet die Trails im Pfäffiker Löliwald, am Buechberg und im Chlosterwald oberhalb von Bollingen zu einer abwechslungsreichen Bike-Tour. Sie ist perfekt geeignet für einen Ausflug mit Freunden. Die Trails sind einfach genug, um auch weniger Geübten ein Erfolgserlebnis zu bescheren. Ein paar knifflige Stellen kitzeln am Ehrgeiz, ohne dass man gleich Todesängste ausstehen muss. Die Aufstiege sind kurz und auf den breit angelegten Verbindungsstücken zwischen den drei Erhebungen kann man auch mal nebeneinander fahren und sich etwas unterhalten.

Author’s recommendation

Unterwegs gibt es in Pfäffikon SZ (Seedamm Center), Lachen (Marina), am Flugplatz Wangen-Lachen, in der Grynau und in Schmerikon Möglichkeiten zur Einkehr. Am Ausgangs- und Endpunkt der Tour lässt die Hafenpromenade in Rapperswil keine kulinarischen Wünsche offen.
Difficulty
S1 moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
609 m
Lowest point
408 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Überwiegend S0 bis S1 auf der Singletrail-Skala, einzelne Stellen im Löliwald und am Buchberg S2. Auf dem Wanderweg von Hurden nach Pfäffikon muss an schönen Wochenenden auf Fussgänger Rücksicht genommen werden.

Start

Rapperswil, Hafen (408 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'704'259E 1'231'386N
DD
47.225172, 8.815283
DMS
47°13'30.6"N 8°48'55.0"E
UTM
32T 486015 5230203
w3w 
///serve.predict.dictation

Destination

Rapperswil, Hafen

Turn-by-turn directions

  1. Von Rapperswil über den Seedamm bis nach Hurden.
  2. An Tagen mit wenig Fussgängern auf dem Wanderweg weiter bis zum Hotel Seedamm Plaza (Casino). Links unter der Bahn hindurch und um das Hotel herum zurück auf die vom Seedamm kommende Hauptstrasse. An Tagen mit hohem Fussgängeraufkommen auf dem Velostreifen der Seedammstrasse entlang (exponiert!) bis zum Hotel Seedamm Plaza.
  3. Über den Kreisel am Ende der Seedammstrasse hinaus auf den Fussweg rüber zum Seedamm-Center (Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeit). Hinter dem Seedammcenter ansteigend unter der Autobahn hindurch.
  4. Wenige Meter nach der Autobahn rechts auf einem Forstweg in den Buechwald einbiegen. Dem Forstweg folgend oberhalb der Autobahn immer leicht ansteigend bis an die Etzelstrasse.
  5. Auf der Etzelstrasse steil hinauf, bis links wieder auf einen Forstweg in den Löliwald eingebogen werden kann.
  6. Auf einem Trail mit einigen Northshore-artigen Brückenelementen mehr oder weniger dem Geländerücken folgend zum Ende hin nicht ganz einfach zu finden und gut zugewachsen bis hinunter an die Autobahn. 
  7. Über Hauptstrasse, Autobahn und Bahnlinie auf die Seeseite bei Lidwil wechseln. 
  8. Ab Lidwil dem Seeuferweg folgend bis zum Pumptrack von Altendorf (Grillstelle, Seezugang). An der Seebadeanstalt vorbei hinüber zur Hensa-Werft und auf Teer zwischen Bahn und See bis Altendorf Seestadt. 
  9. Weiter dem Seeuferweg folgende durch ein Einfamilienhausquartier auf einen Feldweg, welcher der Bahn entlang bis an die Hauptstrasse vor Lachen führt. 
  10. Bis zu einem Kreisel kurz auf der Hauptstrasse, danach verkehrsberuhigt ins Zentrum und an den Hafen von Lachen (Verpflegungsmöglichkeit).
  11. An Schulanlagen und Sportplätzen vorbei bis an die Wägitaler Aa. Dieser aufwärts folgend bis zur Brücke bei der Kläranlage. Auf der orographisch rechten Seite weiter auf einem kurzen Stück Fussweg, danach auf einem Strässchen bis zum Flugplatz Wangen-Lachen (Verpflegungsmöglichkeit).
  12. Immer links haltend über die Ebene hinüber nach Nuolen.
  13. Ein kurzes Stück auf der Hauptstrasse landeinwärts, danach zunächst steil ansteigend auf einer Nebenstrasse hinauf zum Golfplatz Zürichsee.
  14. Dem linken Rand des Golfplatzes folgend unter einem Rebberg durch hinauf zur Zubringerstrasse Richtung Buechberg. Auf dieser dem Waldrand entlang ansteigend bis vor einem Wasserreservoir links in den Wald eingefahren werden kann.
  15. Auf einem Forstweg ansteigend nordseitig um den Buechberg herum, am Schluss auf einem Trail bis zum Parkplatz zwischen Buechberg und Rotegg. 
  16. Nun rund 500 Meter auf einem Forstweg leicht abfallend nordseitig der Rotegg entlang, bis schärg links in einen Waldweg abgebogen werden kann (Römerweg). 
  17. Auf dem Römerweg teilweise etwas ruppig bis an einen Forstweg bei Kathrinen und über diesen kurz steil hinauf auf eine Kuppe mit Trail (Highline Trail). 
  18. Dem Highline Trail folgend über 2-3 Stellen mit Sandsteinplaten (bei Nässe heikel) immer rechts haltend bis in der Senke von Bittchälenhinunter der nächste Forstweg erreicht wird. Dem Forstweg aufsteigend geradeaus knapp 200 Meter folgen. Nach dem höchsten Punkt linkerhand nach einer Traileinfahrt Ausschau halten (Cellotrail).
  19. Auf dem Cellotrail mit etwas Abstand zum Forstweg mehr oder wenigger einem Geländerücken folgend bis rechts wieder auf den Forstweg zurückgekehrt werden kann (der Trail führt weiter, wird aber zusehens schwieriger und undankbarer).
  20. Auf dem Forstweg bis zu einer Gabelung. Rechts haltend kurz aufwärts bis zu einer Waldhütte mit Brunnen und Grillstelle. 
  21. An der Waldhütte vorbei neben ein paar Treppenstufen abwärts. Nach der Querung eines Forstwegs kurz steil hinauf auf den Hundsruggen und diesem entlang auf schönem Trail bis zur Kreuzung bei Punkt 474. Nun rechts hinunter und gegen die Inutition einige Meter westwärts bis das Schröttermoos gequert werden kann. Auf einer Forststrasse talwärts bis über die Tunneleinfahrt der Autobahn hinaus, danach über ein kleines Trailstück entlang der Autobahn steil hinunter in die Ebene und an die Hauptstrasse Richtung Grynau.
  22. Auf dem Fussweg entlang der Hauptstrasse bis zur Grynau und über die Linth (Bademöglichkeit).
  23. Auf dem Linthdammweg in Flussrichtung rechts bis zu einer Metallbrücke. Über diese über den Seitenkanal und weiter bis zum Sportplatz Eingangs Schmerikon. Dem Aabach entlang bis zu einer kleinen Betonbrücke und am Pumptrack vorbei zum Schwimmbad (Bademöglichkeit).
  24. Auf Teer bis an die Uferpromenade von Schmerikon (Verpflegungs-, Einkauf- und Bademöglichkeit).
  25. Über eine Bahnübergang mit Barriere zur Hauptstrasse. Schräg gegenüber in die Kirchgasse einbiegen und bergwärts bis zur Kirche ansteigen. Nun links zunächst die Höhe haltend durch ein Quartier, danach leicht ansteigend am Altersheim vorbei auf einen Fussweg. Wiederum durch an ein paar Einfamileinhäusern vorbei zum Waldrand, danach auf der Quartierstrasse kurz abwärts bis rechts in dein Wald eingefahren werden kann.
  26. Ansteigend, den ersten Abzweiger auslassend danach scharf rechts abbiegen und in einigen Windungen den Wald hinauf. Einen Forstweg querend hinauf auf einen Geländerücken und diesem auf einem Trail folgende abwärts, am Schluss breit bis an die Verbindungsstrasse Schmerikon-Eschenbach.
  27. Über die Verbindungsstrasse hinaus auf einem Trail hinunter zum Katzenriet. Nordseitig dem Katzenriet entlang weiter auf einem Trail, über einen Bach und in einem Hohlweg kurz steil aufwärts. Nach den ersten Metern schlecht sichtbar links in einen flacheren Trail einbiegen und einer etwas zugewachsenen Spur bis an den nächsten Forstweg folgen.
  28. Nun gegen die allgemeine Richtung rechts und dem Forstweg aufwärts folgen an einen breiten Trail (Chlosterwald-Trail). 
  29. Auf dem Chlosterwald-Trail mehr oder weniger dem Bergrücken folgend in stetem Auf und Ab bis zur Verbindungsstrasse zwischen Wagen-Bollingen (Moosstrasse).
  30. Die Moosstrasse überqueren und schräg gegenüber wiederum in einen Trail einbiegen. Auf diesem stellenweise etwas knifflig aufwärts, danach wieder leicht abwärts bis an einen Forstweg.
  31. Dem Forstweg einige Meter folgen, bis links in einen aufwärts führenden Waldweg abgezweigt werden kann. 
  32. Auf dem Waldeweg rechts haltend nördlich an Punkt 524 vorbei an den Start der Abfahrt.
  33. Eine erste Kreuzung geradeaus überquerend auf einem aussichtsreichen Waldweg der Geländekuppe folgend, am Ende steil und schottrig hinunte an einen Forstweg. 
  34. Über den Forstweg hinaus auf einem Waldweg rechts haltend, im zweiten Teil wiesenartig zugewachsen bis zum nächten Forstweg. 
  35. Rechts auf den Forstweg einbiegen, bei der nächsten Kreuzung wieder links und abwärts zum Waldrand. 
  36. Den Wald verlassend vorbei am Hof Lehnholz und über die Ebene zur Industrie Buech. Durchs Industriegebiet bis an die Hauptstrasse Jona-Schmerikon
  37. Auf einem Feldweg über die Jonerallmeind. Nach dem Agglomerationsrand links haltend unter der Bahn hindurch. Unmittelbar nach der Bahnunterführung rechts auf den Veloweg einbiegen. Südseitig der Bahnlinie entlang bis zurück an den Seedamm bei Rapperswil.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Vom Bahnhof Rapperswil sind es nur wenig Schritte zum Hafen. Unterwegs besteht in Pfäffikon SZ, Altendorf, Lachen, Schmerikon und Jona (Blumenau) Anschluss ans Bahn-Netz.

Parking

Informationen zum Parkieren in Rapperswil finden sich hier: Parkplatz-Flyer Rapperswil-Jona

Coordinates

SwissGrid
2'704'259E 1'231'386N
DD
47.225172, 8.815283
DMS
47°13'30.6"N 8°48'55.0"E
UTM
32T 486015 5230203
w3w 
///serve.predict.dictation
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Freude macht die Strecke auf einem Crosscountry- oder Allmountain-Fully. Geübte Biker bewältigen die Schwierigkeiten auch mit einem Hardtail.

Im Sommer gehören die Badesachen in den Rucksack. Gebadet werden kann im Seebad Altendorf, in der Badi Schmerikon, an der Seepromenade in Schmerikon und in der Stadtbadi hinter dem Schlosshügel in Rapperswil. Gute Schwimmer können sich auch am Badeplatz Grynau die Linth runtertreiben lassen.

Basic Equipment for Mountain Biking

  • Cycling helmet
  • Cycling gloves
  • Sturdy, comfortable and preferably waterproof footwear
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket)
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass

Technical Equipment for Mountain Biking

  • Air pump or CO2 pump including cartridges
  • Puncture repair kit
  • Replacement inner tube
  • Tire levers
  • Chain tool
  • Hex keys
  • Phone / device holder as required  
  • Bike lock as required
  • Where applicable, the bike must meet requirements for road use by having a bell, front and rear lamps and spoke reflectors
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.8
(4)
Raffaela Jäggi
April 25, 2021 · Community
Eigentlich ein toller Trail rund um den Obersee, leider führt gerade der Anfang durch einige Fahrverbote. Was etwas suboptimal ist, vor allem wenn viele Fussgänger unterwegs sind. aber ab Lachen macht die runde riesen Spass.
Show more
When did you do this route? April 21, 2021
Christoph Schwyter
August 05, 2020 · Community
Mega tolle Tour mit vielen coolen Singletrails! Schöne Landschaft/Umgebung.
Show more
When did you do this route? August 05, 2020
Andreas Schläpfer
July 25, 2020 · Community
Das ist etwas vom besten, was es um den Obersee zu biken gibt. Absolut empfehlenswert 👍🏼👍🏼👍🏼
Show more
When did you do this route? July 25, 2020
Show all reviews

Photos from others


Reviews
Difficulty
S1 moderate
Distance
41.4 km
Duration
3:30 h
Ascent
500 m
Descent
500 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Singletrail/Free ride

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view